DEL-Topspiel am Donnerstag EHC München vor schwieriger Woche: Jugend forscht in der CHL

In Topform: Konrad Abeltshauser und der EHC München. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Belastungstest für die Cracks des EHC München: Trainer Don Jackson setzt in der Champions League auf die Jugend, in der DEL soll es dann wieder die Stammformation richten.

 

München - Die Spielplan-Macher der Deutschen Eishockey Liga (DEL) meinten es nicht besonders gut mit dem EHC Red Bull München. Da spielt der Vizemeister am Dienstagabend um 18 Uhr noch das letzte – wenn auch bedeutungslose – Gruppenspiel in der Champions League beim schwedischen Top-Klub Färjestad Karlstad.

Und schon am Donnerstag ist man wieder in der heimischen Liga DEL gefordert, ausgerechnet zur ersten Partie des 12. Spieltags – und ausgerechnet beim Überraschungsteam der Saison, den Straubing Tigers.

EHC München gegen Färjestad Karlstad: Der Jugend eine Chance

Trainer Don Jackson baut nach dem Rekordstart in der Liga mit elf Siegen in Folge und dem schon sicheren Erreichen des Achtelfinals in der Champions League deshalb vorerst auf die Jugend: "Wir werden auf einen jungen Kader setzen mit einigen Spielern aus dem Salzburger Nachwuchsteam und von Kooperationspartner Garmisch", sagte Jackson vor dem Spiel gegen Färjestad.

Er versprach aber trotzdem einen fairen Kampf: "Es wird eine besondere Erfahrung für die Jungs, wir werden in allen drei Dritteln alles geben." Am Donnerstag gegen den Tabellenzweiten Straubing soll es wieder die Stammgarde richten – und dafür sorgen, dass man weiterhin ungeschlagen bleibt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading