DEL-Meister erstarkt Kantersieg! EHC Red Bull München serviert Ingolstadt im Derby ab

Gewinnen in Ingolstadt: Maximilian Daubner und der EHC Red Bull München. Foto: imago/GEPA pictures

Der EHC Red Bull München mischt die DEL wieder auf: Am Sonntagabend gewinnt der Meister ein intensives bayerische Derby beim ERC Ingolstadt deutlich.

München/Ingolstadt - Siebter Sieg in Folge: Der EHC Red Bull München hat in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) endgültig die Tabellenspitze wieder ins Visier genommen.

Am Sonntagabend gewannen die Eishackler vom Oberwiesenfeld das Oberbayern-Derby beim ERC Ingolstadt überdeutlich 4:0 (1:0, 1:0, 2:0). Yannic Seidenberg (16. Minute), Patrick Hager (34.), Maximilian Kastner (51.) und John Mitchell (57.) erzielten vor 4.208 Zuschauern die Tore für den EHC.

EHC Red Bull München zeigt sich effektiv

Es war ein intensiv geführtes Derby, insgesamt acht Strafen wurden gegen die Münchner ausgesprochen (6:12-Strafminuten), unter anderem gegen Nationalverteidiger Konrad Abeltshauser. Der Serienmeister zeichnete sich indes durch eine gute Chancenverwertung aus - bei einer Statistik von 29:26-Schüssen war beinahe jeder sechste Münchner Abschluss im Tor der Ingolstädter.

Der Rückstand auf Spitzenreiter Adler Mannheim (42 Punkte) beträgt für den Titelverteidiger (36) nunmehr sechs Zähler. Nach elf Tagen Pause müssen die EHCler am Donnerstag 15. November, wieder bei den Schwenniger Wild Wings ran (19.30 Uhr).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null