DEL - Ergebnisse vom Wochenende 3:1: EHC siegt gegen Krefeld

Sieg in München: Der EHR bezwang am Sonntagabend Krefeld mit 3:1 Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Spitzenreiter Mannheim, Verfolger München und DEL-Rekordmeister Berlin kamen am 40. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga zu Siegen. Die Eisbären beendeten in Hamburg eine Serie von zuletzt vier Auswärts-Niederlagen.

 

Berlin – Nach der Niederlage im Gipfel gegen den EHC München hat Spitzenreiter Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga wieder gepunktet. Die Adler bezwangen am Sonntag die Schwenninger Wild Wings mit 5:1 und bauten ihre Tabellenführung auf 88 Punkte aus. Verfolger München besiegte die Krefelder Pinguine mit einiger Mühe 3:1. DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin kann auch wieder auswärts gewinnen: Die Hauptstädter bezwangen die Hamburg Freezers mit 4:1 und kletterten auf Rang fünf.

Die Mannheimer mussten vor 6033 Zuschauern in Schwenningen zunächst einem Rückstand hinterherrennen. Im zweiten Drittel setzten sie sich dann durch Treffer von Frank Maurer und zweimal Kurtis Foster aber auf 3:1 ab und entschieden die Partie. Ex-NHL-Spieler Jochen Hecht und Jamie Tardif sorgten für die letzten Mannheimer Treffer. München lag zunächst auch zurück, aber die anschließenden Tore von Matthew Smaby, Alexander Barta und Richie Regehr 19 Sekunden vor Spielende reichten zum knappen Erfolg.

Der Aufwärtstrend der Eisbären unter ihrem neuen Trainer Uwe Krupp hält an. 48 Stunden nach dem achten Heimsieg in Serie holten die Hauptstädter auch beim Tabellendritten Hamburg drei Punkte und beendeten die Auswärts-Negativserie von zuletzt vier Niederlagen.

Die Eisbären gingen vor 12 800 Zuschauern durch Darin Olver in Führung, drei Minuten später glich Morten Madsen in Hamburger Überzahl aus. Die Gäste, diesmal wieder mit dem finnischen Ex-Weltmeister Petri Vehanen im Tor, konterten im letzten Drittel mit dem 2:1 durch Julian Talbot und sorgten damit für die Entscheidung. Petr Bohl und Mark Bell durch einen Treffer ins leere Tor 40 Sekunden vor Schluss sorgten für das Endergebnis.

 

3 Kommentare