DEL-Eishockey Schwere Knieverletzung bei Mannheimer Marcel Goc

Marcel Goc, hier beim Spiel gegen die Eisbären Berlin im November 2016. Foto: Augenklick / KUNZ / Martin Hartmann

Herber Rückschlag für Marcel Goc: der Spieler der Adler Mannheim hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen.

 

Mannheim - Bittere Nachricht für die Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL): Der frühere NHL-Profi Marcel Goc, mit neun Toren und 19 Vorlagen Topscorer des siebenmaligen deutschen Meisters, hat sich am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel in Augsburg (2:3 n.V.) eine schwere Knieverletzung zugezogen. Dies ergab eine Untersuchung am Montagvormittag. Wie lange Goc ausfällt, ist noch unklar, er soll in den kommenden Tagen von einem Kniespezialisten untersucht werden.

Nationalspieler Goc war 2015 aus der nordamerikanischen Profiliga NHL nach Deutschland zurückgekehrt und hatte bei den Mannheimern einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben. Der 33-Jährige wurde aber immer wieder vom Verletzungspech eingeholt. Im September 2015 fehlte er fünf Monate lang, im Februar 2016 erlitt er erneut eine Blessur, die ihn länger aus dem Verkehr zog.

0 Kommentare