"Deep-Throat"-Star Pornodarsteller Harry Reems gestorben

Der einstündige Film "Deep-Throat" von 1972 mit Harry Reems gilt als der berühmteste Porno der Welt. Foto: dpa

1972 wurde er mit dem Porno-Streifen "Deep-Throat" weltberühmt. Nun ist Harry Reems, mit bürgerlichem Namen Herbert Streicher im Alter von 65 Jahren gestorben.

 

Salt Lake City – Der frühere Porno-Darsteller Harry Reems ist am Dienstag (Ortszeit) im Alter von 65 Jahren gestorben. Das bestätigte eine Krankenhaus-Sprecherin in Salt Lake City mehreren US-Medien. Reems, der mit bürgerlichem Namen Herbert Streicher hieß, wurde durch den Pornofilm „Deep Throat“ weltberühmt.

Die Ursache für seinen Tod ist unbekannt. Medienberichten zufolge kämpfte Reems zuletzt gegen Bauspeicheldrüsenkrebs.

„Deep Throat“ avancierte 1972 auf dem Höhepunkt der sexuellen Revolution in Amerika zum Kassenschlager und entwickelte sich zu einem Politikum. Kinobesitzer, Verleiher und Filmteam wurden mit Strafanzeigen überzogen. Reems wurde wegen der Mitwisserschaft bei der Verbreitung von Obszönitäten zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Zuletzt lebte Reems zurückgezogen im US-Bundesstaat Utah und verdiente sein Geld als Makler.

 

0 Kommentare