Deckenserie geht weiter Autoscheiben eingeschlagen, Navis geklaut

Es ist immer dasselbe Schema: Die Seitenscheiben von Autos werden eingeschlagen, die festverbauten Navis geklaut. Zurück bleiben Decken, die als Schutz vor den Bruchkanten der geborstenen Scheiben gedient hatten.

 

Mehrere Monate war Pause. In den Nächten auf Mittwoch und Donnerstag war es dann wieder soweit: Die sogenannte Deckenserie setzte sich fort.

In der ersten Tatnacht schlugen die Täter in mehreren Tiefgaragen in Neuperlach zu. In der darauffolgenden Nacht trieben sie ihr Unwesen in der Parkstadt Schwabing in Freimann. In beiden Nächten wurden bei insgesamt 11 Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen und daraus die festverbauten Navigationsgeräte entwendet.

Bezeichnend für die Tatserie, ließen die Täter an den Tatorten jeweils Decken zurück, welche zuvor als Schutz über den Bruchkanten der geborsteten Scheiben dienten. Der Gesamtschaden kann noch nicht beziffert werden.

Zeugenaufruf: Wer hat in den beiden Tatnächten verdächtige Wahrnehmungen über Personen/Fahrzeuge im Umfeld der Tiefgaragen gemacht?  Wem sind in Tatortnähe, insbesondere nach Mitternacht, ein oder mehrere Radfahrer aufgefallen? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 55, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare