"Das Spiel beginnt" im ZDF "Eine stammelnde 12jährige": So reagiert Deutschland

Auf Twitter überschlagen sich die Reaktionen zur neuen ZDF-Sendung "Das Spiel beginnt". Foto: AZ-Kombo| dpa, Twitter

Nach dem Aus von "Wetten, dass..?" gab es zuletzt keine Samstagabendshow mehr im ZDF - das sollte sich jetzt mit "Das Spiel beginnt" ändern. Die Reaktionen zur Sendung fielen gemischt aus.

 

Hannover - Der Samstagabend im ZDF - traditioneller Sendeplatz des früheren Showflaggschiffs "Wetten, dass..?". Ein Sendeplatz, der seit dem Ende des Showformats leer geblieben ist. Das ZDF will den Sendeplatz für Shows nicht verloren geben. Am Samstag folgte der erste Versuch eines neuen Formats.

Mit "Das Spiel beginnt" wollte man eine Zielgruppe über alle Altersgrenzen hinweg erreichen. Entsprechend wurde auch das Moderations-Duo aus Routinier Johannes B. Kerner (50) und Til Schweigers Tochter Emma (12) zusammengesetzt.

Worum geht es bei "Das Spiel beginnt"?

Die Idee kurz zusammengefasst: Ein Spieleabend für Kinder und Erwachsene. Zwei Teams spielen bei "Das Spiel beginnt" gegeneinander. Auf der einen Seite ein Kinderteam - auf der anderen Seite das Promiteam mit Comedian Bülent Ceylan (39, "Quatsch Comedy Club"), Schauspieler Kostja Ullmann (30, "Stellungswechsel"), "Der Bergdoktor" Hans Sigl (45) und Filmstar Veronica Ferres (49). In Memory und Co. wurde schließlich um den Sieg gespielt.

Ob die Show tatsächlich das Zeug hat, den Unterhaltungs-Dino "Wetten, dass..?", der nach knapp 34 Jahren am 13. Dezember 2014 zum letzten Mal über die Bildschirme flimmerte, zu ersetzen, wird sich zeigen. Die Reaktionen zur Premierensendung fielen im Netz sehr gemischt aus.

So reagierte das Netz:

Es gab aber auch positive und unterstützende Tweets:

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading