Das sollte im Kleiderschrank nicht fehlen Das sind die Trends für den kommenden Herbst

Der Herbst wird leuchtend rot Foto: Jonathan Short/Invision/AP

Der Sommer neigt sich schon fast wieder dem Ende und der Fashion-Week-Stress in den Mode-Metropolen ist vorbei. Zeit, um noch einmal zurückzublicken und die Must-Haves für den kommenden Herbst vorzustellen.

 

Lederhosen

Katie Price in Pump-Lederhose Foto:ddp images

Schon in den letzten Saisons waren Lederhosen nicht von den Laufstegen der Designer wegzudenken. Zuletzt sah man sie vorwiegend in Röhrenform und aus klassischem, schwarzen Glatt-Leder. Im kommenden Herbst erlebt dieser Trend ein weiteres Comeback. Jedoch gibt es die Leder-It-Pieces nicht nur in enganliegender Röhrenform. Die Hosen variieren in ihrem Schnitt wie noch nie zuvor. Ob Pump-, Karotten-, oder Marlene-Form - die Designer haben Kreativität bewiesen. Auch bei der Farbe hat sich etwas getan. Den Klassiker, die schwarze Röhre, gibt es jetzt auch in warmen Braun- und Rottönen. Ob aus preisgünstigem Kunstleder oder hochwertigem Rindsleder, die Lederhose ist vielseitig einsetzbar und sollte diesen Herbst in keinem Kleiderschrank fehlen.

Stiefel

Overknee-Stiefel aus schwarzem Wild-Leder Foto:ddp images

Stiefel sind auch in diesem Herbst unsere treuen Wegbegleiter durch nasse Regentage und kühle Spaziergänge. Die Allrounder stehen sogar fast im Mittelpunkt eines schicken Herbst-Looks. Ob aus Glatt- oder Wildleder, als Overknee-Stiefel oder kniehoch, Boots sollten in dieser Saison auf jeden Fall in ihrem Schuhschrank zu finden sein. Immer noch besonders angesagt: der Overknee-Stiefel. In dieser Saison wählt man ihn Ton in Ton zum restlichen Outfit. Das wirkt besonders edel. Ob klassisch aus Glattleder und gediegenen Farben, oder stylisch und gewagt mit Nieten und bunten Applikationen, der Stiefel passt perfekt zu allen Gelegenheiten.

Rot

Louise Roe in knalligem Mantel Foto:Alexandra Wyman/Invision/AP

Es wird feurig auf den Straßen! Auf dem Laufsteg zeigten die Designer für diese Herbst-Saison kräftige Farben, vor allem Rot stand dabei hoch im Kurs. In diesem Herbst und Winter dürfen Sie also Farbe bekennen. Ob nur als Farbtupfer bei Accessoires oder gleich als auffallender Mantel, spielt dabei keine Rolle. Rottöne bringen gute Laune in düstere Herbsttage. Die Signalfarbe wirkt besonders im Kontrast zu dunklen Kleidungsstücken.

Jeans-Jacken

Reese Witherspoon in cooler Jeans-Jacke unterwegs in Los Angeles Foto:ddp images

We love Denim! Das gilt nicht nur für Jeans-Hosen, sondern auch für Jacken. Die Jeans-Jacke steht jedem, ist alltagstauglich und mit allem kombinierbar. In der diesjährigen Herbst/Winter-Kollektion wird die Jacke aus Jeans-Stoff jedoch femininer interpretiert. Die Schnitte betonen, unter anderem durch den Einsatz von Taillen-Gürteln, die weibliche Silhouette. Außerdem wird sie aus dunklem Denim gefertigt. Als Jeans-Komplett-Look oder in Kombination mit edlen, seidigen Materialen: Denim rockt!

Animal-Print

Selena Gomez trägt Phyton-Crop-Top zu schwarzer Skinny-Jeans Foto:Matt Sayles/Invision/AP

Ein umstrittenes Thema: der Animal-Print. Für die einen ein No-Go für die anderen ein absolutes Must-Have. Auch in diesem Herbst findet man die tierischen Kleidungsstücke in den Geschäften wieder. Leo und Zebra sind dabei die beliebtesten Muster. Wer sich langsam an diesen Trend herantasten möchte, kombiniert anfangs zum sonst schlicht gehaltenen Outfit High-Heels oder ein cooles Tuch in Leoparden-Optik. Den mutigen Fashion-Liebhabern sind keine Grenzen gesetzt. Ein absoluter Hingucker sind die All-over Leo-Looks.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading