Das findet sie gut am Präsidenten Paris Jackson: "Wir sollten Donald Trump danken"

Paris Jackson ist für ihre liberalen Ansichten bekannt, wenn es um Politik oder gesellschaftliche Themen geht. Und trotzdem findet die Tochter von Michael Jackson, dass wir Donald Trump zu Dank verpflichtet sind.

 

"Wir sollten ihm definitiv danken." Diese Worte hört man über Donald Trump (71) von US-Promis nicht oft - und schon gar nicht von Paris Jackson (19), die normalerweise keinen Hehl aus ihrer Abneigung gegen den umstrittenen US-Präsidenten und ihren liberalen Ansichten macht. Doch in einem Interview mit dem Kulturmagazin "i-D" zeigte sie einen positiven Aspekt von Trumps Präsidentschaft auf.

"Er verletzt viele Menschen, aber er rüttelt uns auch wach", erklärte sie. "Im Namen der Menschen, die eine Revolution beginnen, müssen wir ihm definitiv für die Motivation danken." Anderen jungen Menschen rät sie, sich zu bilden, sich zu informieren und man selbst zu bleiben, während man sich dem stellt, was das Leben einem entgegenbringt.

Man selbst zu sein ist etwas, was Jackson auch in Bezug auf ein positives Körperbild propagiert. Es sei in dieser Welt leider unmöglich, sich rund um die Uhr wohl in seiner Haut zu fühlen. "Ich habe immer noch unzählige Unsicherheiten, so wie jeder den ich kenne. Aber wir kommen voran, langsam aber sicher. Deswegen versuche ich dieses Mode- und Schönheitsstigma aufzubrechen, damit es für andere Menschen nicht so schwer ist, sich schön zu fühlen, ganz so wie sie sind."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading