Dank "Fast & Furious 8" Vin Diesel: Keiner machte 2017 mehr Umsatz an der Kinokasse

Vin Diesel hat ein Herz für Action Foto: carrie-nelson/ImageCollect

Die Action-Helden Vin Diesel und Dwayne Johnson haben 2017 für den stärksten Umsatz an den Kinokassen gesorgt. Doch auch drei Frauen mischen ganz vorne mit.

Superhelden und Jedis scheinen zwar an den Kinokassen zu dominieren, aber Actionstars sind einfach noch immer die wahren Goldgruben: Vin Diesel (50) ist laut dem Wirtschaftsmagazin "Forbes" mit 1,6 Milliarden Dollar (ca. 1,3 Milliarden Euro) an weltweiten Ticket-Einnahmen der umsatzstärkste Schauspieler des Jahres, vor allem dank des Mammut-Erfolgs von "Fast & Furious 8", dem zweiterfolgreichstem Film des Jahres. Auch der dritte Filme seiner "XxX"-Reihe spülte zusätzlich noch Kohle in die Kassen.

Damit schlägt er seinen Kumpel und "Fast & Furious"-Kollegen Dwayne Johnson (45) knapp. Der kommt insgesamt auf 1,5 Milliarden Dollar. Diese setzte er ebenfalls hauptsächlich mit dem Action-Blockbuster "Fast & Furious 8" um. Durch den Kassen-Flop "Baywatch" und der Neuauflage von "Jumanji", die gerade erst vor ein paar Wochen in den Kinos gestartet ist, konnte "The Rock" sein Ergebnis nur noch minimal verbessern.

Drei Frauen in den Top Ten

Den dritten Platz holt sich mit Gal Gadot (32) sogar eine Frau. Sie spielte alleine mit ihrer Figur Wonder Woman 1,4 Milliarden Dollar an den Kinokassen ein. Ihre Einnahmen setzen sich aus den zwei Superheldenfilmen "Wonder Woman" und "Justice League" zusammen. Mit Daisy Ridley (Platz 6: 1,08 Mrd. Dollar - "Star Wars: Die letzten Jedi") und Emma Watson (Platz 4: 1,3 Mrd. Dollar - "Die Schöne und das Biest") haben es sogar noch zwei weitere Frauen unter die Top Ten der umsatzstärksten Schauspieler 2017 geschafft.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null