Dachstuhlbrand in Puchheim Ein Junge hat gezündelt: 250 000 Euro Schaden

Als die Feuerwehr am Brandort ankam, war der Dachstuhl bereits nicht mehr zu retten. (Symbolfoto) Foto: dpa

Ein Junge hat am Dienstagnachmittag einen verheerenden Dachstuhlbrand in Puchheim verursacht. Alle Bewohner des Hauses konnten sich retten, der Schaden geht in die Hunderttausende.

 

Puchheim – Beim Brand eines Wohnhauses in Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck) ist ein Schaden von rund 250 000 Euro entstanden. Ersten Erkenntnissen zufolge habe ein Jugendlicher am späten Dienstagnachmittag auf dem Dachboden gezündelt und dabei das Feuer ausgelöst, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr brannten Balkon und Dachstuhl des Hauses bereits lichterloh. Alle Bewohner konnten sich unverletzt ins Freie retten. Auch die Menschen im Nachbarhaus mussten ihre Wohnungen vorsichtshalber kurzzeitig verlassen.

 

1 Kommentar