Dachauer Straße München: Betrunkener onaniert vor Mädchen und ruft "Heil Hitler"

Bei seiner Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand. Foto: Johannes Neudecker/dpa

Mehrere Straftaten auf einmal hat ein 34-Jähriger am Samstagnachmittag begangen. Nach seiner Festnahme setzte der Mann dann noch seine Zelle unter Wasser.

 

Moosach - Stark alkoholisiert war der Mann am Samstag auf der Dachauer Straße unterwegs. Der 34-Jährige fiel mehreren Zeugen auf, weil er sich aggressiv gegenüber einer 9-Jährigen und einer 6-Jährigen verhielt.

Als die Beamten am Tatort eintrafen sahen sie, wie der Mann vor den Kindern onanierte. Zudem hatte er "Heil Hitler" vor den beiden Mädchen gerufen. Auf die Polizisten reagierte der Mann ebenfalls aggressiv, weswegen die Beamten Verstärkung anforderten.

Bei der Festnahme leistete der 34-Jährige laut Polizei erheblichen Widerstand. Er wurde anschließend in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München eingeliefert. In der Haftzelle selbst setzte er dann noch die Toilette unter Wasser, indem er seine Kleidung in das Becken stopfte.

Ein Richter erließ inzwischen Haftbefehl.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading