Dachau Großbrand in Sportcenter: Ursache bisher nicht klar

Beim Feuer in einer Bowling-Arena in Dachau rauchte es am frühen Dienstagnachmittag stark; auch ein angrenzendes Gebäude stand in Flammen. Foto: dpa

Brandfahnder versuchen herauszufinden, warum es in einem Dachauer Sportcenter zum Großbrand kam. Das gestaltet sich aufgrund des immensen Schadens schwierig.

 

Dachau/Ingolstadt - Einen Tag nach dem verheerenden Feuer in einem Dachauer Sportcenter haben Brandfahnder das weitgehend verwüstete Gebäude erstmals inspiziert. Die Ermittlungen gestalten sich wegen des immensen Schadens schwierig, wie die Polizei in Ingolstadt am Mittwoch berichtete. Das Feuer in dem Sportcenter samt Bowlinganlage, Squash-Plätzen und Fitness-Räumen hatte am Dienstag einen Schaden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht.

Zur Brandursache lagen der Kripo weiterhin keine Erkenntnisse vor. Daher konnten sich die Ermittler auch zur Frage einer möglichen fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung noch nicht äußern. Die Flammen verwüsteten das Gebäude weitgehend. Nachlöscharbeiten dauerten bis Mittwoch. „Die Brandwacht ist erst jetzt abgerückt“, sagte ein Sprecher der Dachauer Feuerwehr am Vormittag. Nach seiner Auskunft ist die Brandruine derzeit aus Sicherheitsgründen nicht begehbar. Experten schließen nicht aus, dass das Gebäude vollständig abgerissen werden muss.

Bei dem Brand war niemand verletzt worden. Die riesige Rauchwolke war auch im rund 15 Kilometer entfernten München zu sehen. Selbst auf den Bergen im Werdenfelser Land – etwa 100 Kilometer vom Brandort entfernt – sei die schwarze Wolke zu sehen gewesen, hieß es in Medienberichten. 

 

0 Kommentare