CSU Parteitag in Germering Traumergebnis für Aigner: 99,7 Prozent als CSU-Bezirkschefin

Mit dem Traumergebnis von 99,7 Prozent ist Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner erneut für zwei Jahre zur Vorsitzenden des mächtigen CSU-Bezirksverband Oberbayern gewählt worden.

 

Germering -  Beim Bezirksparteitag in Germering bei München stimmte am Samstag lediglich ein Delegierter gegen die 48-Jährige. Von 326 gültigen Stimmen entfielen 325 auf sie. Drei Stimmzettel waren ungültig.

Bei ihrer ersten Wahl vor fast genau zwei Jahren hatte Aigner 98,2 Prozent erzielt. Aigner, die bei Parteichef Horst Seehofer als Hoffnungsträgerin für die CSU in ganz Bayern und als eine seiner möglichen Nachfolgerinnen gilt, tauscht bei den Wahlen im September ihr Bundestagsmandat gegen einen Sitz im Maximilianeum. Die CSU-Oberbayern ist mit knapp 40 000 Parteigängern der bei weitem mitgliederstärkste der zehn Bezirksverbände.

 

3 Kommentare