Comic-Boom Ein Dutzend Superhelden-Filme bis 2020

Batman und Superman bekommen weiterhin Gesellschaft Foto: [M] Twitter/Warner Bros Pictures

Batmans Brüder und Schwestern stehen in den Startlöchern: Bis 2020 wird es mindestens ein Dutzend neuer Superhelden-Filme alleine von DC und Marvel geben. Warner Bros. kündigte am Mittwoch eine Offensive an.

 

Der Comic-Boom reißt so schnell nicht ab. Am Mittwoch stellte Warner Bros. seine Blockbuster-Planungen bis 2020 vor. Vor allem Superhelden-Fans dürfte dabei das Herz aufgehen. Neben dem 2016 bevorstehenden "Batman vs. Superman: Dawn of Justice" werden die Gerechtigkeitskämpfer auch in "Justice League Part One" (Arbeitstitel, 2017) und "Justice League Part Two" (2019), jeweils inszeniert von Regisseur Zack Snyder, zu sehen sein. Außerdem soll es für beide weitere Solo-Auftritte geben.

Zudem kündigte das Studio beim Time Warner Investor Day den Ausbau des DC-Universums an. Dazu gehören die Abenteuer von "Wonder Woman" (2017), "The Flash" (2018), "Aquaman" (2018), "Shazam" und "Cyborg" (jeweils 2019), sowie ein Reboot von "Green Lantern" (2020). Wohlgemerkt: auch die Konkurrenz aus dem Hause Marvel/Disney hat diverse Comic-Projekte in Planung. Nächstes Jahr steht "Avengers 2: Age of Ultron" an, ebenfalls 2015 gibt "Ant-Man" sein Leinwanddebüt und in "Captain America 3" wird es 2016 ein Duell mit "Iron Man" geben.

 

0 Kommentare