CLUB Wasser, Wellen, Wembley & ein Wohnmobil

Für Trainer Dieter Hecking (l.) ist zunächst Wembley angesagt, Manager Martin Bader urlaubt lieber in Miami. Foto: Wolfgang Zink

NÜRNBERG Abschalten, ausspannen, den Kopf frei kriegen – die Club-Profis haben sich ihren Urlaub nach dieser mit Platz sechs in der Endabrechnung so famosen Bundesliga-Saison 2010/2011 redlich verdient. Mallorca, Ibiza, Schweden oder doch lieber das Finale der Champions League in London? Die AZ hat beim Club-Trainer und seinen Schützlingen nachgefragt, wo sie sich bis zum Trainingsstart am 26. Juni erholen.

 

Hecking freut sich auf Wembley

Dieter Hecking: Der Trainer bleibt dem Fußball treu. Zunächst zieht es den 46-Jährigen auf die Insel. „Drei Tage London mit meinen Söhnen Aaron und Jonas”, hat der Coach geplant. Mit dem Highlight Champions League-Finale im Wembley-Stadion. Ein echter Vater-Sohn-Urlaub – mit allem was dazu gehört. „Sie sind ja jetzt langsam in einem Alter, in dem man auch mal gemeinsam ein Bier trinken kann.” Danach geht’s mit Freunden („eine echte Männerrunde”) vom 11. bis 25. Juni zur U21-EM nach Dänemark. „Es geht ja nicht immer nur darum, Spieler zu sichten. Ich will mir einen Überblick über das Niveau verschaffen, mich weiterbilden und auch Kollegen treffen”, sagt Hecking, der zwischen den Spielen auf dem Golfplatz an seinem Handicap arbeiten will. Einen echten Familienurlaub müssen sich die Heckings heuer abschminken. Mehr als ein paar Tage an der Ostsee sind nicht drin: „Meine drei noch schulpflichtigen Kinder haben ja keine Ferien, und meine Frau Kerstin ist beruflich auch arg eingespannt.”

Die Jugend zieht's nach Ibiza

Ilkay Gündogan, Mehmet Ekici, Philipp Wollscheid: Das Trio kann von den Balearen anscheinend nicht genug bekommen. Am Freitag hob bereits ein Großteil der Mannschaft zu einem dreitägigen Kurztrip nach Mallorca ab, eine Art Saisonabschlussfahrt. Das Trio hat sich für den weiteren Verlauf der Sommerferien zusätzlich noch auf der Party-Insel Ibiza eingebucht.
Julian Schieber: Er hängt ebenfalls einen weiteren Mallorca-Trip dran, bevor er dann mit Kumpels für zwei Wochen nach Thailand abhaut. Gerne wäre der Stürmer auch länger geblieben. Allerdings startet der VfB Stuttgart schon eine Woche früher als der FCN, am 20. Juni, in die Vorbereitung.
Raphael Schäfer: Der FCN-Keeper hat sich ein Luxus-Wohnmobil gemietet und steuert mit seiner Familie Richtung Kroatien. Mit dabei ist auch Zeugwart Udo Rauh, der sich dort bestens auskennt. „Wir werden viel Boot fahren, außerdem will mir Udo zeigen, wo der Schatz im Silbersee gedreht wurde”, verrät Schäfer.
Per Nilsson: Er unterbricht seinen Heimat-Urlaub in Schweden extra für den Rock im Park-Auftritt der schwedischen Rockband „Mando Diao” am 5. Juni. „Vielleicht werde ich selber ein paar Songs mitspielen, lasst euch überraschen”, grinst Pelle.
Martin Bader: Er fahndet weiter nach Verstärkungen und gönnt sich nur Mitte August eine kleine Pause. Geplant ist eine „acht- bis zehntägige Reise nach Miami.”

KK, MaC

 

0 Kommentare