Clooney darf mit auf Familienfeier Hochzeits-Warmup für George Clooney und Amal Alamuddin

George Clooney hat mit Amal Alamuddin die perfekte Frau gefunden Foto: Matt Sayles/Invision/AP

Da kommt Vorfreude auf die eigene Hochzeit auf: Am Wochenende durfte George Clooney seine Verlobte Amal Alamuddin auf die Hochzeit ihres Cousins begleiten. Entgegen der dubiosen Geschichte um Differenzen mit seiner zukünftigen Schwiegermutter verstand sich der Hollywood-Star offenbar prächtig mit den Familienangehörigen seiner zukünftigen Ehefrau.

 

Florenz – Es war für die beiden Verliebten wohl ein kleiner Vorgeschmack auf die eigene Hochzeit: George Clooney (53, "Gravity") hat seine Verlobte Amal Alamuddin (36) am vergangenen Wochenende auf die Hochzeit ihres Cousins in Florenz begleitet. Das berichtet die US-Zeitung "New York Post". Auf den Fotos, die während der Hochzeitsfeierlichkeiten von Clooney und seiner zukünftigen Ehefrau gemacht wurden, lächeln beide glücklich in die Kamera. Offensichtlich können es die beiden kaum erwarten, im September in Venedig selbst den Bund der Ehe zu schließen.

Dabei wurden der Hochzeit in der vergangenen Woche von einer britischen Zeitung vermeintliche Steine in den Weg gelegt: Vor gut einer Woche hatte das Klatschmagazin "Daily Mail" behauptet, Alamuddins Mutter sei gegen eine Hochzeit ihrer Tochter mit dem Hollywood-Star, da er nicht der Religionsgemeinschaft der Drusen angehöre. Dieser Glaubensrichtung ist es verboten, Fremdgläubige zu ehelichen.

Der Hollywood-Star wehrte sich entschieden gegen diese Behauptungen. Nichts an dieser Geschichte sei wahr. "Amals Mutter ist keine Druse", so Clooney im Gespräch mit "USA Today" über die unwahre Geschichte der "Daily Mail". "Sie ist in keinster Weise gegen die Hochzeit." Clooney weigerte sich auch die Entschuldigung des britischen Klatschblattes anzunehmen.

Dass der Hollywood-Star nun an einer Familienfeier seiner Verlobten teilnehmen durfte, beweist nur einmal mehr, dass die Geschichte der "Daily Mail" an den Haaren herbeigezogen war.

0 Kommentare