Clip auf Youtube "Furious 7": Das sind die ersten abgefahrenen Szenen

Klassische Straßenrennen dürfen in "Furious 7" natürlich nicht fehlen Foto: Youtube / Universal Pictures Germany

Alleine auf Youtube haben bereits knapp zwölf Millionen Menschen den englischen Trailer zu "Furious 7" gesehen. Dies sind die wichtigsten Szenen des Hochgeschwindigkeits-Clips mit Paul Walker.

 

München - Erst seit Kurzem gibt es den erster Trailer zum Raser-Spektakel "Furious 7" im Netz. Innerhalb dieser Zeit haben sich aber schon alleine auf Youtube über 11,8 Millionen Menschen den englischen Original-Clip angesehen. Wir haben die spektakulärsten Szenen für Sie auf Nockenwelle und Zündkolben geprüft.

Zum Abwurf bereit: Dom und seine Crew kurz vor einem Fallschirmsprung der besonderen Art Foto:Youtube / Universal Pictures Germany

Der Trailer eröffnet damit, dass Dominic Toretto (Vin Diesel, 47) und seine Crew den ordinären Fahrbahnbelag gegen eine himmlische Rennstrecke tauschen. Die fünf Raser, darunter auch der verstorbene Paul Walker (1973 - 2013), der im Film die Figur des Brian O'Conner verkörpert, werden zunächst aus einem Flugzeug abgeworfen - in ihren Autos!

Der gepanzerte Bus im Trailer fährt mit schweren Geschützen auf Foto:Youtube / Universal Pictures Germany

Zurück auf dem Asphalt, plant die Raser-Crew die junge Megan (Nathalie Emmanuel) aus einem dick gepanzerten und schwer bewaffneten Bus zu befreien. Natürlich soll das Ganze während der Fahrt geschehen, das ist man aus der "Fast & Furious"-Reihe nicht anders gewohnt. Schließlich gelingt ihnen das Manöver, doch während sich Megan in relativer Sicherheit befindet, ist der zuvor an Bord gesprungene Brian noch in höchster Gefahr.

Action, so wie man sie aus "Fast & Furious" gewohnt ist Foto:Youtube / Universal Pictures Germany

Der Bus kippt auf die Seite und schlittert auf einen steilen Abhang hinzu, bevor Brian sich aus dem motorisierten Monstrum befreien kann. Irgendwie schafft er es dann doch, aber der Bus hängt bereits in der Schwebe über der Klippe und ist kurz vor dem Absturz. Brian klettert aus der vorderen Türe, hangelt sich die Front entlang und klettert auf die nun oben liegende linke Seite des Omnibus'. Während das Gefährt bereits beginnt in die Tiefe zu taumeln, rennt Brian die komplette Seitenverkleidung entlang.

Brian kann sich am Heckspoiler von Lettys Wagen festhalten Foto:Youtube / Universal Pictures Germany

Noch bevor der abstürzende Bus ihn mit sich reißen kann, springt Brian ab. Gut, dass Letty (Michelle Rodriguez, 36) geistesgegenwärtig reagiert. Denn unterdessen rast sie auf den Abgrund zu, setzt zu einem U-Turn an und driftet mit ihrem Sportwagen so knapp an der Klippe vorbei, dass Brian sich am Heckspoiler des Muscle Cars festhalten kann. Das ist typische "Fast & Furious"-Action wie sie Fans der Reihe vermisst haben.

Ian Shaw (Jason Statham), der Bruder des Bösewichts aus "Fast & Furious 6" Foto:Youtube / Universal Pictures Germany

Vorsicht Spoiler: Ultimativ werden Dom und seine Crew von ihrer Vergangenheit eingeholt. Ian Shaw (Jason Statham, 47), der "große, böse Bruder" von Owen Shaw (Luke Evans, 35) - wie es im Trailer heißt -, will den Tod seines Familienmitgliedes rächen, das als Bösewicht in "Fast & Furious 6" ums Leben gekommen ist.

"Furious 7" ist der letzte Film des verstorbenen Paul Walker (r.) Foto:Youtube / Universal Pictures Germany

Einer der wohl wichtigsten Sätze des Trailers stammt von Vin Diesel. "Ich habe keine Freunde, ich habe Familie", erklärt sein Charakter Dom am Ende des Clips, während eine Szene mit Paul Walker eingeblendet wird. Der Schauspieler wurde Ende 2013 bei einem tragischen Autounfall getötet, als die Dreharbeiten noch nicht abgeschlossen waren. Immer wieder sprach die gesamte Darstellerriege in den letzten Jahren davon, dass die "Fast & Furious"-Kollegen über die letzten Filme hinweg zu einer Art Familie wurden. Besonders Diesel und Walker verband eine enge Freundschaft. "Furious 7" ist ab April 2015 in deutschen Kinos zu sehen.

 

0 Kommentare