CL-Generalprobe missglückt Vierte Saisonniederlage! EHC München verliert gegen die Augsburger Panther

Enttäuscht: EHC-Profi Chris Bourque. Foto: imago/kolbert-press

Der EHC München verliert bei den Augsburger Panthern mit 2:5 und verpatzt somit die Generalprobe vor dem Champions-League-Viertelfinale.

 

München - Der deutsche Eishockey-Vizemeister EHC Red Bull München hat seinen letzten Auftritt vor dem ersten Viertelfinalspiel in der Champions League verpatzt. Zwei Tage vor dem Hinspiel bei Djurgården Stockholm verlor der Tabellenführer am Sonntag deutlich bei den Augsburger Panthern 2:5 (0:1, 1:4, 1:0).

Die zwei Treffer von Mark Voakes (27./57.) waren zu wenig für die Mannschaft von Trainer Don Jackson, die gleich vier Treffer in Unterzahl kassierte. Als einzige von anfangs drei deutschen Teams mischen die Münchner in der Runde der besten acht der Champions League noch mit.

"Wir waren zu undiszipliniert. Das ist eine Liga mit 14 guten Teams. Man kann nicht gewinnen, wenn man zu viele Strafen nimmt", sagte Mark Voakes nach der Partie.

In der Tabelle der Deutschen Eishockey Liga verringerte sich nach der vierten Saisonniederlage der Vorsprung auf Verfolger Straubing Tigers. Der Abstand ist mit zehn Zählern aber weiter deutlich. Der niederbayerische Außenseiter Straubing setzte seine starke Saison mit dem 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) gegen den ERC Ingolstadt fort.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading