Cityguide „München für Münchner“ Heute im AZ-Test : das Bullyversum

Die AZ testet das "Bullyversum" Foto: AZ

Für den neuen Cityguide „München für Münchner“ testet die AZ das Bullyversum: ein absolut heißer Tipp für Familienausflüge am Wochenende, Kindergeburtstage oder Firmenfeiern.

Bevor man selbst nicht im Bullyversum gewesen ist, meint man es sei eben ein Museum über Michael „Bully“ Herbig. Die Vorstellungen mögen bei jedem einzelnen ziemlich auseinandergehen. Aber vorab gesagt, ein Besuch im Bullyversum gleicht nicht einem herkömlichen Museumbesuch allein schon deswegen, weil Bully eine außergewöhnliche Persönlichkeit ist. Das Bullyversum ist ein Mix aus Museum, Filmkulisse und Freizeitpark. Außerdem ist es die einzige Erlebniswelt weltweit, in der es um einen noch lebenden Star geht.

Die Idee zum Bullyversum (Zusammensetzung aus Bully und Universum), das mittlerweile seit 6 Jahren existiert, ist während der Dreharbeiten zu Bullys Animationsfilm „Lizzy und die wilde Kaiserfahrt“ in der Bavariafilmstadt entstanden. Das Platzproblem in der Lagerung für die Requisiten der Bullyfilme und Objekte aus Bullys privater Sammlung, war damals die Basis für das heutige Bullyversum.

Originalteile aus Bullys Leben und Filmsets

Alle ausgestellten Exponate sind Originalteile aus Bullys Leben und Filmsets. Die Reise in die Bullywelt fängt im Foyer an, wo einem als Besucher die Showtreppe aus der „Bullyparade entgegenstrahlt und man von der lebensecht nachgebauten Bullyfigur empfangen wird. Unter anderem geht es dann mit Bullys Jugendzimmer weiter. Das Design und auch die Möbel sowie die Größe des Zimmers wurden analog zum echten Jugendzimmer des Traumschiff Enterprise Stars nachgestaltet.

An jeder Station sind Telefonhörer verankert, an denen Bully eine Geschichte zu dem jeweiligen Ausstellungsstück erzählt. Auch hierbei handelt es sich um die Originalstimme. Bully hat tatsächlich überall selbst draufgesprochen, was einem den Eindruck verleiht, ihn just in diesem Moment tatsächlich am Hörer zu haben – was ja auch fast so ist.

Im Bullyversum gibt es außerdem ein Fahrgeschäft, eine Spielestation sowie ein 3- und 4 D Kino und noch vieles mehr, was wir an dieser Stelle nicht verraten möchten. Wobei eine Sache verraten wir doch noch: Ab nächstem Jahr gibt es 360° Brillen wo Inhalte aus dem neuen Bullyfilm abgespielt werden. Für Besucher ein weiterer Höhepunkt, da man sich virtuell quasi mitten im Film befindet.

Das Bullyversum ist nicht nur für Bully Fans ein absolut heißer Tipp. Es ist ideal für Familienausflüge am Wochenende und kann auch für Veranstaltungen wie z.B. Kindergeburtstage oder Firmenfeiern gemietet werden. Definitiv hoher Spaßfaktor erwartet Sie hier.


Die AZ vergibt für den Insidertipp „Bullyversum“ 5 von 5 Punkten. Foto: AZ


Bullyversum / Bavariafilmplatz / Geiselgasteig / Tel: 089 64 99 2000

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null