Christine Kaufmann vor ihrem Tod "Ich will nicht, dass die Leute wissen, wie es mir geht"

Christine Kaufmann verstarb im Alter von 72 Jahren. Foto: dpa

Plötzlich und unerwartet wurde Christine Kaufmann aus dem Leben gerissen. Ihr Enkel fand sie bewusstlos, auf dem Rücken liegend, in ihrer Schwabinger Wohnung. Eine Woche später war sie tot. Bei einem ihrer letzten TV-Auftritte sprach die Schauspielerin und Autorin über ihren Gesundheitszustand.

 

München - Die Meldung über den Tod von Christine Kaufmann lähmt die Münchner. Plötzlich und unerwartet verstarb die Schauspielerin im Alter von 72 Jahren an den Folgen ihrer Leukämieerkrankung und einer Blutvergiftung in einem Münchner Krankenhaus. Niemand ahnte, wie schlecht es um Christine Kaufmann wirklich stand.

Schon 2016 ging es Kaufmann gesundheitlich nicht gut - sie war permanent krank. Backenzahnentzündung, Erkältung, Bronchitis, Grippe.

Bei einem ihrer letzten Auftritt im TV, bei der Präsentation ihrer eigenen Pflegelinie auf dem Teleshoppingkanal Channel21, sprach Christine Kaufmann über ihre Krankheiten und ihr Bild in der Öffentlichkeit. Christine Kaufmann ließ kaum eine Schwäche zu und war auf die professionelle Wahrnehmung in der Öffentlichkeit bedacht. "Ich war in diesem Jahr sehr sehr krank. Ich habe wirklich geglaubt, ich sterbe."

Im Zuge der Vorstellung ihrer Creme sagte Christine Kaufmann: "Ich will nicht immer, dass die Leute wissen, wie es mir geht. Meine Kosmetik ist mein Schutzmantel."

Dass sie vier Monate später in ihrer Wohnung zusammenbrechen wird und eine Woche später nach einer Chemotherapie sterben würde, hat zu diesem Zeitpunkt niemand geahnt. Ihr Management teilt am Dienstagmorgen mit: "Tief erschüttert und voller Trauer müssen wir Abschied nehmen von unserer geliebten Christine Kaufmann, unserer Freundin und beruflichen Partnerin." Und weiter: "Bis zuletzt strahlte Christine Kaufmann eine faszinierende innere und äußere Schönheit aus. Sie war eine Beautyikone und für viele Frauen ein großes Vorbild. Es war uns eine sehr große Ehre und Bereicherung, dass wir ihr begegnen durften. Christine Kaufmann hinterlässt eine große Lücke in unserem Herzen."

 

4 Kommentare