Chinesischer Turm Last-Minute-Christbaum

Einen Last-Minute-Christbaum bekommen die Besucher beim Christkindlmarkt am Chinesischen Turm. Foto: srt

 Für einen guten Zweck werden die Tannenbäume und Reisigzweige des Christkindlmarkts am Chinesischen Turm versteigert.

 

Lehel - Bezaubernd sieht er aus, der Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm. Überall stehen kleine Weihnachtsbäumchen, hunderte Tannenzweige verzieren die Buden und Wege. Doch alle Jahre wieder bleiben nach dem letzten Markttag die Tannen und Fichten allein unter dem Chinaturm zurück. Deshalb hält der Markt am Montag, 23. Dezember, eine Überraschung für seine Besucher bereit.

Um 16 Uhr wird dort die vorweihnachtliche Besinnlichkeit für den guten Zweck unterbrochen, wenn Wirtin Antje Schneider aufs Rednerpodest steigt und persönlich die Versteigerung von unzähligen Deko-Tannenbäumchen und Zweigen in die Hand nimmt. Die Bäume kommen zugunsten der Aktion Sternstunden unter den Hammer. „Es blutet uns jedes Jahr das Herz, wenn wir nach dem Markt die gesamte Deko kompostieren müssen und so kam uns die Idee mit der Versteigerung. So kann sich jeder ein Stück Weihnachtsmarkt mit nach Hause nehmen und damit noch etwas Gutes tun“, so Antje Schneider, Geschäftsführerin der Haberl Gastronomie und Veranstalterin des Weihnachtsmarkts am Chinesischen Turm. Mindestgebot für Baum oder Zweige-Bündel sind 5 Euro. Die Bäume sind in verschiedenen Größen vorhanden.

Die begünstigte Organisation Sternstunden übernimmt seit 20 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder - in Bayern, in Deutschland und weltweit. Der Förderverein reagiert dort, wo Not ist, schnell und unbürokratisch.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading