China Chinesischer Künstler Ai Weiwei festgenommen

Der bekannte chinesische Gegenwartskünstler Ai Weiwei ist auf dem Pekinger Flughafen von der Grenzpolizei festgenommen worden.

 

Peking - Das berichteten Freunde des Künstlers über den Kurzmitteilungsdienst Twitter. Ai Weiwei habe am Sonntag nach Hongkong fliegen wollen.

Anschließend habe die Polizei sein Studio in Peking durchsucht und acht Mitarbeiter festgenommen. Ai selbst war am Sonntag nicht zu erreichen, sein Mobiltelefon war abgeschaltet. Am 29. April wollte Ai eine Ausstellung in Berlin eröffnen.

Ai hatte immer wieder eine wachsende Drangsalierung durch die Behörden beklagt. Kurz vor der Verleihung des Friedensnobelpreises an den inhaftierten Bürgerrechtler Liu Xiaobo in Oslo hatte China Ai die Ausreise verweigert. "Ich war schon durch den Zoll und wurde am Flugsteig gestoppt", hatte Ai Weiwei damals der Nachrichtenagentur dpa in Peking gesagt.

 

0 Kommentare