Charity-Tag für Power Child Christine Theiss: Schwer angesagt

Fliegen ist leicht ohne Extra-Kilos: Benny Heumann, Christine Theiss, Shirin Nikkhah-Shirazi, Christos Christodoulou beim Charity-Tag. Foto: Daniel von Loeper

Kickbox-Ikone Christine Theiss veranstaltet zugunsten von Power Child einen Charity-Tag: "Es geht darum, sich wohlzufühlen und nicht darum, in irgendeine Kleidergröße zu passen." 

 

München - Gegen 13:15 Uhr wird’s unruhig: Mittagspause! Im Foyer der Sporthalle des ESV Laim ist ein Buffet aufgebaut – gespendet und hergerichtet von Alfons Schuhbeck.

Was es da alles Gesundes gibt: Tomate/Mozzarella, Spargel, Gurken, grünen Salat und so weiter.

Kein Wunder, dass sich sofort eine lange Schlange Hungriger bildet. Die 130 Teilnehmer haben sich die Stärkung redlich verdient, haben sie doch fast drei Stunden Training mit der ehemaligen Kickbox-Weltmeisterin Christine Theiss hinter sich.

Entsprechend nass geschwitzt sind fast alle Hobby-Sportler beim 2. Charity-Fitnesstages mit Theiss und Ex-Weltmeister Ramin Abtin. Die Einnahmen – 30.000 Euro – fließen komplett an den Verein Power Child, der sich für den Schutz vor Missbrauch und Gewalt an Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Christine Theiss: Kinder dürfen sich wehren

Seit Januar 2014 ist Theiss Schirmherrin des Vereins. "Schon Kinder können lernen, Grenzen zu setzen – und sich Hilfe zu holen. Sexueller Missbrauch ist furchtbar. Der beste Schutz ist, den Kindern deutlich zu machen, dass sie sich wehren dürfen und wie sie dies tun können", sagt Theiss, "wir wollen ihnen Selbstbewusstsein vermitteln und klarmachen, dass sie sich auf ihr Bauchgefühl verlassen sollen."

Zwei Jahre zuvor hatte Theiss die Moderation der Abnehm-Show "The Biggest Loser" übernommen – auch beim Fitnesstag sind 20 der Kilo-Verlierer aus der Sat1-Sendung dabei. Vorneweg Saki aus Nürnberg, Gewinner 2018. Der Bayer mit griechischen Wurzeln hatte in einem halben Jahr 94,5 Kilo abgenommen – fast 50 Prozent seines Ursprungsgewichts von 189,6 Kilo. Beim Fitnesstag trägt er ein Shirt mit der Aufschrift "Heul nicht, lauf!" Auch die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten Benny, Christos und Shirin machen eifrig mit.

Auf dem Programm stehen sieben Sportkurse: Functional Training, Selbstverteidigung, Bauch Beine Po, Zumba, Tai Bo, das neue Power Workout Kapow und Kickboxen – Theiss' Spezialdisziplin. Ihr Ziel für heute: "Es geht darum, sich wohlzufühlen und nicht darum, in irgendeine Kleidergröße zu passen."

Ramin Abtin: Nie hungrig einkaufen 

Na dann los! Abtin erklärt die ersten Schritte: "Leute, das ist Kickboxen! Ein bisschen mehr Abstand, sonst kickt ihr euch zu Tode!" Es geht einfach los: mit der linken Hand auf die rechte Schulter des Gegenüber langen, heißt die erste Übung. Ein fröhliches Gequieke geht durch die Halle, als 65 Kickbox-Pärchen versuchen, sich auf die Schulter zu kloppen. "Nicht im Kreis drehen!", mahnt Abtin, "ihr seid doch kein Planetensystem." 

Kein Wunder, dass auch er beim Fernsehen gelandet ist. Der ehemalige Profi-Weltmeister weiß nicht nur, wie man kickboxt, er ist auch ein prima Entertainer.

Die Übungen werden schwieriger: auf Hüfte und Schulter klopfen, Links-Rechts-Kombinationen, erste Kicks, vordere Hand und hinteres Bein – allmählich wird's komplex.

Theiss geht von Paar zu Paar, gibt Tipps, korrigiert falsche Bewegungen. Als Schuhbeck zum versprochenen Vortrag zum Thema Ernährung nicht auftaucht, übernimmt Theiss auch hier das Ruder und erzählt aus dem Stegreif über kurz- und langkettige Kohlehydrate, hat schön eingängige Merksätze drauf ("Fett liegt nur rum – Muskeln arbeiten permanent") und ein paar wertvolle Tipps: "Nie hungrig einkaufen!"

Hier gibt's mehr Sport-News

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading