Chaos auch am Montag Flughafen München: Wegen Schnee und Streik fallen 140 Flüge aus

Bereits Anfang Januar mussten am Münchner Flughafen viele Verbindungen annulliert werden. (Archivbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Das Winterwetter hat am Sonntag den Betrieb am Flughafen München durcheinander gebracht. Rund 160 Flüge wurden annulliert, 130 Verbindungen waren zu spät. Auch am Montag fallen etliche Flüge aus.

Update vom 4. Februar: München - Wegen des starken Schneefalls und eines Streiks am Flughafen Hamburg sind am Montag in München 140 Flüge ausgefallen. Man habe noch mit den Auswirkungen des Vortags zu kämpfen, sagte ein Sprecher des Franz-Josef-Strauß-Flughafens. 

Von den 140 erneut ausgefallenen Flügen wurden 18 wegen eines Streiks des Bodenpersonals im Hamburg gestrichen.


Ursprungsmeldung vom 3. Februar: Nachdem bereits Anfang Januar viele Verbindungen am Flughafen München ausfallen mussten, kommt es erneut zu Annulierungen und Verspätungen. Von rund 1.000 geplanten Starts und Landungen wurden bis zum Nachmittag 160 Flüge annulliert. 130 Verbindungen seien wegen des starken Schneefalls mehr als eine halbe Stunde verspätet, sagte ein Sprecher des Airports. Auch wenn der Schneefall in München gegen Abend nachlassen sollte, sei mit weiteren Ausfällen zu rechnen.

Den Angaben zufolge dauert das Räumen einer Start- oder Landebahn rund 25 Minuten. Während dieser Zeit wird die Bahn vollständig gesperrt. Seit Sonntagmorgen hatte es rund um den Flughafen Franz Josef Strauß kräftig geschneit. Auch am Albrecht-Dürer-Airport Nürnberg fielen wegen des Wetters einzelne Flüge vor allem von und nach München aus.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading