Chance für Talent Peterka EHC München verpflichtet US-Stürmer Bourque

Der US-Amerikaner Chris Bourque wechselt zum EHC Red Bull München. Foto: imago/CTK Photo

Der dreifache deutsche Eishockey-Meister EHC München sichert sich die Dienste eines weiteren Angreifers: Der US-Amerikaner Chris Bourque kommt vom AHL-Klub Bridgeport Sound Tigers, hat aber auch NHL-Erfahrung.

 

München - Der EHC Red Bull München hat sich für die nächste Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem erfahrenen Amerikaner verstärkt.

Der 33 Jahre alte Stürmer Chris Bourque kommt von den Bridgeport Sound Tigers aus der zweitklassigen Liga AHL nach München, wie der Vizemeister am Montag mitteilte. Der Angreifer bestritt in seiner Karriere 932 Spiele in der AHL und sammelte dabei 864 Scorerpunkte. Zudem brachte er es in der Eliteliga NHL auf 51 Einsätze für Washington, Pittsburgh und Boston.

Chris Bourque: Prominenter Vater Ray

Außerdem war er auch in der starken osteuropäischen KHL und in der Schweiz im Einsatz. "Seine Erfahrung aus Nordamerika und Europa spricht für sich", sagte Münchens Trainer Don Jackson über den US-Profi, der auch einen kanadischen Pass besitzt.

Er ist der Sohn von Ray Bourque, dem 1826-maligen NHL-Profi, mit 1.759 Zählern punktbesten Verteidiger der Liga-Historie, langjährigen Kapitän der Boston Bruins, Stanley-Cup-Champion 2001 und Mitglied der Eishockey-Hall-of-Fame.

"Meine Familie und ich freuen uns darauf, Teil der Organisation der Red Bulls zu werden. Wir haben sehr viel Gutes über den Klub und die Stadt gehört und können es kaum erwarten, nach Deutschland zu kommen", sagte Bourque.

Peterka kommt aus der Red Bull Eishockey Akademie

Der in München geborene John Jason Peterka wechselt von der Red Bull Eishockey Akademie in den Profikader des dreifachen deutschen Meisters Red Bull München. Das 17-jährige Ausnahmetalent spielte zuletzt für das Red Bull Hockey Akademie Team in der tschechischen U19 DHL Extraliga, wo er in der abgelaufenen Hauptrundensaison mit 94 Punkten in 48 Partien bester Scorer der gesamten Liga war.

Im April dieses Jahres gewann der Stürmer gemeinsam mit der deutschen U18 Nationalmannschaft die U18 B-WM. "Wir freuen uns sehr, ein Top-Talent wie John Jason auf seinen ersten Profischritten begleiten zu dürfen. Unsere Führungsspieler sowie unser Trainerstab und auch das Management werden ihn bestmöglich unterstützen", erklärt Münchens Trainer Don Jackson.

Helmut de Raaf, Director of Development der Red Bull Eishockey Akademie und ehemaliger Assistenztrainer der Red Bulls ist überzeugt, dass Peterka den Sprung in die höchste deutsche Eishockeyklasse erfolgreich schaffen kann: "Zweifellos hat Peterka durch seine Physis und seine Geschwindigkeit die Voraussetzungen, schon jetzt in der DEL zu spielen. Er ist trotz seines noch jungen Alters ein äußerst kreativer Spieler, der einen extremen Drang zum Tor hat und sehr schnelles Eishockey spielen kann."

Peterka ein Münchner Eigengewächs

Der im Januar 2002 geborene Linksschütze lernte 2007 beim EHC München e. V. das Schlittschuhlaufen und spielte dort bis zu seinem zehnten Lebensjahr Eishockey. Zwischen 2012 und 2016 ging er für die Schülermannschaft des EC Bad Tölz auf Torejagd. Danach folgte zur Spielzeit 2017/18 der Wechsel in die Red Bull Eishockey Akademie.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading