BVB-Star wird Vater Aubameyang reist vorzeitig aus China ab

Er will unbedingt bei der Geburt seines zweiten Sohnes dabei sein: Pierre-Emerick Aubameyang ist vorzeitig aus China abgereist. Das teilte Bundesligist Borussia Dortmund am Dienstag mit.

 

Dortmund - Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang hat seine Chinareise mit dem Vizemeister Borussia Dortmund vorzeitig beendet.

Afrikas Fußballer des Jahres reiste nach der zweiten Trainingseinheit am Dienstag zurück nach Deutschland, da seine Lebensgefährtin das zweite gemeinsame Kind erwartet. Aubameyang verpasst damit das Spiel des BVB am 28. Juli in Shengzhen gegen Manchester City mit Teammanager und Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola.

Mit Lebensgefährtin Alysha hat Aubameyang schon einen gemeinsamen Jungen (Curtys, 4).

 
 

0 Kommentare