#Buylocal in der Coronakrise Buchtipps von Buchhändlern, Folge 3

Horst Schmid mit dem empfohlenen Buch. Foto: BSCH&Co

Ein Buchtipp von der Buchhandlung Boll Schmid & Co.

 

Seit einigen Tagen sind die Münchner Buchhandlungen geschlossen. Aber man kann auch weiterhin dort alle Bücher bestellen! Die Initiative #Buy-Local wirbt mit einer knackigen Logik: „Onlinebestellungen bei den großen Steuervermeidern wie Amazon finanzieren unsere Krankenhäuser übrigens nicht.“ Unterstützen Sie also ihre lokale Buchhandlung.

Hier erklärt der Buchhändler Horst Schmid, was er macht: „Eigentlich müssten Buchhandlungen weiterhin geöffnet bleiben dürfen, denn Bücher sind Lebensmittel. Der juristische Beweis: Der Tarifvertrag des Buchhandels gehört nicht  zum Einzelhandel. Aber wie dem auch sei: Wir machen jedenfalls weiter, indem wir unseren Kunden bestellte Bücher schicken oder selbst vorbeifahren. Denn was Amazon kann, kann ich schon lange.“

Der Gesang der Flusskrebse

"Meine Buchempfehlung: Ich habe da ein wunderbares Buch in petto: „Der Gesang der Flusskrebse“ der amerikanischen Schriftstellerin Delia Owens, die vor einigen Jahren nach North Carolina gezogen. In dieser Landschaft spielt ihr erster Roman. Eine Siebenjährige muss sich hier allein durchschlagen. Es ist eine Art Verbeugung vor der Schönheit dieser Sumpflandschaft und der dort lebenden Tierwelt, eine grandios erzählte, kindliche Liebesgeschichte und ein packender Kriminalroman.

Was gut in die Zeit passt, ist auch die Idee, dass wir innerlich letztlich immer die Kinder bleiben, die wir einmal waren. Das kann in verrückten Zeiten helfen. Und: Dass wir den Geheimnissen und der Gewalt der Natur nichts entgegensetzen können (Hanser, 460 Seiten, 22 Euro)."

Ihr Horst Schmid

Boll Schmid & Co, Bleibtreustraße 3, Solln, 81479 München, Telefon 797039, E-Mail: buchhandlung@boll-schmid-co.de
 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading