Busengrapscher in Schwabing Mann fasst Frauen an die Brüste und in den Schritt

Zwei junge Frauen (19 und 26) wurden von einem etwa 30-Jährigen attackiert. Der Mann fasste den Opfern an die Brüste und wollte auch noch das Handy klauen.

 

München - Horror-Nacht für zwei junge Frauen in Schwabing: Ein etwa 30-Jähriger Mann mit Bart hat die beiden Opfer begrapscht und wollte einer 19-Jährigen auch noch das Handy klauen. Die Sex-Attacken ereigneten sich am Sonntagmorgen (05.05 Uhr bis gegen 05.20 Uhr) in Schwabing.

Im ersten Fall, der sich in der Berliner Straße ereignete, wurde einer 19-jährige Frau vom Unbekannten oberhalb der Bekleidung an die Brust gefasst. Als die junge Frau –sie befand sich auf dem Weg nach Hause- um Hilfe schrie, versuchte ihr der Täter noch das Handy zu entreißen. Anschließend griff er nochmals oberhalb der Bekleidung der Frau in ihren Schritt. Danach konnte er flüchten.

Vermutlich der gleiche Täter griff einer 26-jährigen Frau beim Betreten eines Anwesens in der Schinkelstraße von hinten mit beiden Händen oberhalb der Kleidung in den Intimbereich. Danach drückte er die Frau zu Boden. Mit dem Täter am Boden liegend, schrie die 26-Jährige um Hilfe. Daraufhin flüchtete der Fremde in unbekannte Richtung.

Eine polizeiliche Sofortfahndung verlief bislang ergebnislos.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 30 Jahre alt, 175 cm groß, schlank, südländischer Typ, schwarz/braune, kurze, glatte Haare, Geheimratsecken, Oberlippen- und Kinnbart.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare