Busen-Star im "Big Brother"-Container Katie Price: Analverkehr war Scheidungsgrund

Katie Price nimmt im "Big Brother"-Container kein Blatt vor den Mund Foto: dpa

Schlammschlacht der ganz besonderen Art: Busenwunder Katie Price hat im britischen "Big Brother"-Container den Grund für die Scheidung von ihrem dritten Ehemann offenbart. Sie konnte seine Vorliebe für Analverkehr nicht mehr ertragen.

 

London - Dass Prominente im "Big Brother"-Container gerne mal Intimitäten austauschen, ist auch in Deutschland wohlbekannt. Eine nahm diese Tradition jetzt allerdings zum Anlass, über wirklich äußerst heikle Geschichten zu berichten: Busenwunder Katie Price (36, "Make My Wish Come True") hockt derzeit in der britischen Variante der Show und hat nun schonungslos über den Trennungsgrund von ihrem dritten Ehemann, Alex Reid (39), geplaudert: Seine Vorliebe für Analverkehr sei zu viel für sie gewesen, berichtet unter anderem die "Huffington Post".

"Viele heterosexuelle Männer mögen es ja, aber Alex hat immer mehr gewollt", sagte Price ihren Mitinsassen. Sie habe ihm immer etwas einführen müssen. Das sei am Ende auch der Grund für die Scheidung gewesen. "Ich wollte eben nicht der Mann in der Beziehung sein", gab das Model zu verstehen.

Der Verflossene zeigte sich naturgemäß wenig begeistert von den Offenbarungen seiner Ex-Frau. "Ich bin enttäuscht, dass Katie solche privaten Informationen preisgibt", sagte der Profi-Kickboxer in der britischen "Daily Mail". Wer kann es ihm verdenken...

 

4 Kommentare