Bus-Linie 187 muss umgeleitet werden Wasserrohrbruch: Polizei sperrt Mauerkircherstraße wegen Glatteis

, aktualisiert am 24.01.2017 - 14:22 Uhr
Die Stadtwerke rückten schnell aus und flickten das Loch in der Straße. Zuvor lief ordentlich Wasser auf die Fahrbahn (kleines Bild). Foto: Daniel von Loeper/Konrad Hirsch

In der Mauerkircherstraße geht derzeit gar nichts mehr. Aus einem Gully tritt Wasser aus, wegen akuter Glatteisgefahr hat die Polizei die Straße gesperrt. Auch betroffen: Die Bus-Linie 187 der MVG.

 

Bogenhausen - Rutschgefahr in der Mauerkircherstraße: Wegen eines Wasserrohrbruchs kommt es dort derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Wie die AZ auf Nachfrage erfuhr, sprudelt aus einem Gully unentwegt Wasser, das bei diesen Temperaturen sofort gefriert.

Die Polizei hat die Straße inzwischen gesperrt, die Gefahr, dass Personen auf der spiegelglatten Straße ausrutschen, ist zu groß. "Es kommt zu spontaner Glatteisbildung", so ein Sprecher der Polizei. Auch betroffen von der Sperrung ist die Bus-Linie 187 der MVG.

Sie kann die Haltestellen Grüntal, Rümelinstraße, Gellertstraße, Gustav-Freytag-Straße, Redwitzstraße, Poschingerstraße, Kufsteiner Platz, und Mauerkircherstraße in Richtung Michaelibad nicht bedienen. In der Gegenrichtung können die Haltestellen Bürgerpark Oberföhring, Lohengrinstraße, Effnerstraße, Priel, und Odinpark nicht bedient werden. 

Laut MVG soll die Behinderung noch bis Betriebsschluss andauern, Fahrgäste werden gebeten, in dem Bereich anderweitige Verkehrsmittel zu benutzen und auf die Laufbandtexte zu achten.

Die Stadtwerke München rechnen damit, dass das sprudelnde Gully im Laufe des Nachmittags repariert ist. Techniker sind bereits vor Ort.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading