Bundesweite Großrazzia Razzia gegen Salafisten in Augsburg und München

Polizisten tragen Kisten aus dem Wohnhaus des islamistischen Predigers und Vorsitzenden des islamistischen Vereins "Die wahre Religion", Ibrahim Abou-Nagie, in Köln. Auch in München und Augsburg hat es Durchsuchungen gegeben. Foto: dapd

Razzia gegen die Gruppierung 'Die wahre Religion': Bei einer bundesweiten Aktion gegen Salafisten haben Ermittler eine Wohnung und ein Vereinsheim in Augsburg und München durchsucht.

 

München/Augsburg - Bei einer bundesweiten Großrazzia gegen Salafisten haben Ermittler eine Wohnung und ein Vereinsheim in Augsburg und München durchsucht. „Die Durchsuchungen richteten sich in Bayern gegen die Gruppierung 'Die wahre Religion'“, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der Nachrichtenagentur dapd am Donnerstag in Berlin. Sollten entsprechende Beweise gefunden werden, werde die Bewegung mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen wahrscheinlich verboten. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) verfügte bereits am Morgen ein Verbot des salafistischen Netzwerks Millatu Ibrahim aus Solingen. Insgesamt waren den Angaben zufolge rund 1.000 Ermittler bei der Razzia in sieben Bundesländern im Einsatz.

 

0 Kommentare