Bundestaat Kansas Erster mutmaßlicher Täter nach Schüssen in US-Bar gefasst

Der Tatort der Bluttat: die Tequila KC Bar. Foto: Tammy Ljungblad/The Kansas City Star/AP/dpa/dpa

Kansas City - Nach den tödlichen Schüssen in einer Bar in der US-Stadt Kansas City hat die Polizei die beiden gesuchten mutmaßlichen Täter identifiziert und einen von ihnen festgenommen.

 

Das teilte die Polizei der Stadt im Bundesstaat Kansas am Montagmorgen (Ortszeit) mit. Den 29 und 23 Jahre alten Männern wird vierfacher Mord vorgeworfen. Der jüngere wurde den Behörden zufolge am späten Sonntagnachmittag in der gleichnamigen angrenzenden Schwesterstadt Kansas City im Nachbarbundesstaat Missouri gefasst.

Beide sollen in der Nacht zum Sonntag laut US-Medien mit Pistolen das Feuer auf die Barbesucher eröffnet haben. Die Schüsse trafen neun Menschen, vier davon starben an ihren Verletzungen.

Zu den Hintergründen des Angriffs war wenig bekannt. Zum Zeitpunkt hielten sich rund 40 Gäste in der Bar auf, wie der TV-Sender ABC unter Berufung auf die Polizei berichtete. Dem Angriff war ersten Ermittlungen zufolge ein Streit vorausgegangen. ABC berichtete, vor der Bar hätte ein Sicherheitsposten stehen sollen – aber dieser sei nicht zur Arbeit erschienen.

  • Bewertung
    0