Bundespolizei im Einsatz Herrenloser Koffer sorgt für Aufregung am Hauptbahnhof

Die Bundespolizei konnte schnell Entwarnung geben. Ein Reisender hatte lediglich seinen Koffer vergessen. (Archivbild) Foto: Matthias Balk/dpa

Am Donnerstagvormittag mussten Beamte der Bundespolizei einen Bahnsteig am Münchner Hauptbahnhof absperren. Grund dafür war ein herrenloser Koffer. Dank eines Spürhundes konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden.

Ludwigsvorstadt - Aufregung am Münchner Hauptbahnhof am Donnerstagvormittag: Gegen 9:45 Uhr entdeckten Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) ein herrenloses Gepäckstück an einem Fahrkartenautomat im Bereich der Bahnsteige 24/25. Daraufhin wurde sofort die Bundespolizei alarmiert. Die Beamten sperrten den betroffenen Bereich großräumig ab – etwa eine Dreiviertelstunde später konnte die Polizei Entwarnung geben, nachdem ein Spürhund in der Nähe des Koffers nicht angeschlagen hatte.

Den vergesslichen Besitzer konnte die Polizei allerdings noch nicht finden. Für die Reisenden am Hauptbahnhof bestand zu keiner Zeit Gefahr – auch der Reiseverkehr war nicht beeinträchtigt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading