Bundespolizei ermittelt Bahnhof Planegg: Fahrradständer stoppt S-Bahn

2,10 Meter breit: der Fahrradständer auf den Gleisen. Foto: Bundespolizei München

Am S-Bahnhof Planegg liegt am Sonntagvormittag ein Fahrradständer auf den Gleisen. Weil die S6 mit nur 40 km/h unterwegs ist, geht das Ganze glimpflich aus.

 

Planegg - Ein Fahrradständer auf den Gleisen hat am frühen Sonntagmorgen eine S-Bahn der Linie 6 am Bahnhof Planegg im Landkreis München unsanft gestoppt. Wie die Bundespolizei mitteilt, fuhr die S-Bahn kurz nach 1 Uhr in den Haltepunkt ein und traf dann etwa in der Mitte des Bahnsteigs auf das Hindernis.

Glück im Unglück: Weil die S-Bahn mit deutlich verringerter Geschwindigkeit von etwa 40 km/h unterwegs war, schob sie den 2,10 Meter breiten Fahrradständer einige Meter vor sich her. Der Triebfahrzeugführer hatte das Hindernis wegen der Dunkelheit zunächst nicht wahrgenommen und deshalb auch keine Schnellbremsung eingeleitet. Erst im Moment der Kollision bemerkte er den Fahrradständer überhaupt.

Planegg: Bundespolizei bittet um Hinweise

Der DB-Mitarbeiter entfernte den Fahrradständer aus dem Gleisbereich und informierte die Bundespolizei. Noch ist unklar, woher der Fahrradständer stammt, wem er gehört oder wie er in den Gleisbereich kam. Sachdienliche Hinweise erbittet die Bundespolizei unter Telefon 089/515550-111.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading