Bundesliga-Samstagsspiele Tristesse in Leverkusen, Jubel in Augsburg

Schiedsrichter Robert Hartmann zeigt Leverkusens Sebastian Boenisch (rechts) nach sdessen Foul am Berliner Yanni Regäsel die rote Karte. Foto: dpa

Im Schatten der Bayern-Pleite schafft Hertha BSC mit dem 2:1 gegen Leverkusen den 400. Bundesliga-Sieg. Mainz gewinnt beim HSV mit 3:1, Augsburg triumphiert in Köln.

 

Köln - Die Herbstmeisterschaft des FC Bayern in der Bundesliga ist zunächst vertagt. Durch das 1:3 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach hat der Rekordchampion am 15. Spieltag die erste Saisonniederlage kassiert.

Der Abstand zum Verfolger Borussia Dortmund - spielte am Abend beim VfL Wolfsburg - beträgt weiterhin acht Punkte und 14 Treffer in der Tordifferenz.

Bayer Leverkusen, das mehr als 70 Minuten in Unterzahl spielte, unterlag 1:2 (1:1) bei Hertha BSC. Der 1. FC Köln verlor gegen den FC Augsburg 0:1 (0:0). Der Hamburger SV kassierte gegen den FSV Mainz 05 beim 1:3 (0:1) ebenfalls eine Heimpleite. 1:1 (0:0) trennten sich der FC Ingolstadt und 1899 Hoffenheim.

In Berlin ging die Hertha durch Vladimir Darida (7.) in Führung. Zehn Minuten später verloren die Leverkusener zudem Sebastian Boenisch wegen groben Foulspiels durch Rote Karte. Der mexikanische Stürmerstar von Bayer, Javier Chicharito Hernandez (29.), markierte den Ausgleich für die Rheinländer. Für den langjährigen Profi von Manchester United war es Bundesliga-Saisontor Nummer sieben. Anthony Brooks (60.) köpfte die Berliner zum Sieg.

Köln unterlag Augsburg durch den Treffer von Raul Bobadilla (64.). Die größte Chance zum Tor für Köln vergab Anthony Modeste, der in der 58. Minute mit einem Foulelfmeter an FCA-Keeper Marwin Hitz scheiterte. Roger (66.) traf zum Siegtor für Ingolstadt gegen Hoffenheim. In letzter Sekunde rettete Mark Uth (90.+6) den Kraichgauern einen Zähler.

In Hamburg sicherten Jairo Samperio (16./51.) und Christian Clemens (76.) den Mainzern den Dreier. Johan Djourou (90.) gelang der Treffer zum Endstand für den HSV.

Den ersten Sieg in den letzten sieben Wochen hatte am Freitagabend Schalke 04 durch das 3:1 (0:0) gegen Hannover 96 gefeiert. U21-Nationalspieler Johannes Geis (51., Foulelfmeter), der niederländische Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (73.) und Franco Di Santo (82.) trafen für die Königsblauen. Allan Saint-Maximin (81.) zeichnete für das Ehrentor der Niedersachsen verantwortlich.

 

0 Kommentare