Bruchhagen lädt zum Treffen Funkel: Wiedersehen mit Freunden

Friedhelm Funkel besucht seine ehemaligen Weggefährten in Frankfurt. Anlass ist Heribert Bruchhagens zehnjähriges Dienstjubiläum.

 

München - Nach dem Spiel in Bochum machte sich Friedhelm Funkel sofort auf den Weg. Auf den Weg nach Frankfurt, um das zehnjährige Dienstjubiläum von Heribert Bruchhagen bei Eintracht Frankfurt zu feiern. Funkel selbst war von 2004 bis 2009 Trainer unter Vorstandsboss Bruchhagen bei der Eintracht, ist seitdem eng mit ihm befreundet.

"Es war richtig schön, die alten Bekannten mal wiederzutreffen", sagt Funkel. "Wir haben viel über die alten Zeiten und natürlich auch sonst über Fußball geredet. So etwas ist immer wieder toll, wenn man an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt." Bereits am Montagabend war Funkel jedoch schon wieder zurück in München.

Nach der Saison 2008/2009 entschied sich Funkel dazu, die Eintracht zu verlassen. Bei seinem Abschied liefen sowohl bei ihm als auch bei Bruchhagen Tränen. Vor allem der Druck der Öffentlichkeit war damals zu groß, um mit Funkel weiterzumachen, die Fans forderten seine Absetzung.

0 Kommentare