Bremer Ex-Torwart Wiese kritisiert Werder: "Ein Abstiegskandidat"

Mittlerweile Zuschauer: Der ehemalige Bremer Torhüter Tim Wiese sieht mit Sorgen die Spiele seines Ex-Vereins. Foto: dpa

Der ehemalige Bremer Torhüter Tim Wiese sieht die Nachlässigkeit der Werder-Spieler als Grund für die vier Niederlagen in Folge. Mit Sorge blickt er deshalb auf den kommenden Gegner, den Tabellenführer FC Bayern.

 

Bremen - Der frühere Nationaltorwart Tim Wiese (33) sorgt sich um seinen Ex-Klub Werder Bremen. "Werder ist in dieser Verfassung ein Abstiegskandidat", sagte der einstige Bremer Fan-Liebling der Sport Bild und kritisierte die Einstellung der Spieler: "Vielleicht liegt es an einer gewissen Selbstzufriedenheit, die sich eingeschlichen hat, nachdem Werder in der vergangenen Saison beinahe in die Europa League eingezogen wäre."

Wiese stellt klar: "So kannst du keinen Blumentopf gewinnen"

Der frische Wind der Vorsaison sei weg. "Man hatte zuletzt oft das Gefühl, dass die Spieler nicht in jedem Spiel die letzten Meter gegangen sind und oft der letzte Biss fehlte", sagte Wiese: "So kannst du keinen Blumentopf gewinnen." Beim Auswärtsspiel in Hannover (0:1) sei aber ein Aufwärtstrend zu erkennen gewesen.

Zuletzt hat Bremen vier Niederlagen in Folge kassiert, verlor gegen die beiden Aufsteiger FC Ingolstadt und Darmstadt 98 sowie am vergangenen Wochenende beim bisherigen Tabellenletzten Hannover 96. "Das bereitet mir große Sorgen. Denn der nächste Gegner heißt FC Bayern", sagte Wiese, der von 2005 bis 2012 für Werder spielte.

 

0 Kommentare