Brandstiftung nicht ausgeschlossen Nach Brand: Steht die Western-City vor dem Aus?

Durch den Brand im Freizeitpark bei Augsburg entstand ein Schaden in Millionenhöhe. Foto: Matthias Balk/dpa

Nach dem dritten Brand in der Westernstadt beim schwäbischen Dasing binnen weniger Jahre, wissen die Betreiber des Vergnügungsparks bislang nicht, wie es weitergeht. Die Polizei schließt eine Brandstiftung nicht aus.

 

Dasing - Nach den bisherigen Ermittlungen der Kripo stehe die Ursache für das Feuer mit Millionenschaden am Wochenende noch nicht fest, sagte ein Sprecher des Augsburger Polizeipräsidiums am Dienstag. Nun werde noch ein Brandursachenforscher der Versicherung die zu einem großen Teil abgebrannte Westernstadt untersuchen. Dann würden die Experten ihre Erkenntnisse zusammentragen.

Die Betreiber des Vergnügungsparks Fred Rai Western-City im Kreis Aichach-Friedberg teilten unterdessen mit, dass noch unklar sei, ob die Westernstadt wieder aufgebaut wird: "Wir wissen noch nicht, wie es nach dem Großbrand weitergeht, und bitten alle Kunden um Geduld."

In der Nacht zum Sonntag war ein Heulager des Vergnügungsparks Fred Rai Western-City im Kreis Aichach-Friedberg in Flammen aufgegangen. Mehrere Gebäude brannten in der Folge nieder, es gab auch mehrere Verletzte. Seit 2013 war es das dritte Feuer in der Westernstadt. Auf dem Gelände finden auch die "Süddeutschen Karl-May-Festspiele" statt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading