Brand in Falkenberg Feuer vernichtet Haus - Familie verletzt

Großeinsatz für die Feuerwehr: Das Einfamilienhaus in Falkenberg wurde völlig zerstört. Foto: fib/GS

 

Einfamilienhaus steht plötzlich in Flammen. Eltern und Tochtern erleiden Rauchvergiftungen. Die Bilder.

Falkenberg/ Landkreis Rottal-Inn - Warum das Feuer am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr ausbrach, ist noch ungewiss. Vermutlich war ein technischer Defekt der Auslöser. Kurze Zeit später stand das Einfamilienhaus in Falkenberg im niederbayerischen Landkreis Rottal am Inn in Flammen. Die Bewohner, eine dreiköpfige Familie, wurde selbst auf den Brand aufmerksam. Das Feuer brach in einem Raum im Obergeschoss aus und vernichtete ziemlich schnell dieses Stockwerk und das Dach.

Durch das Feuer und die Löscharbeiten dürfte das Haus so stark beschädigt sein, dass es nicht mehr bewohnbar ist, gab die Polizei an. Der Sachschaden wird auf 200 000 Euro geschätzt. Die Eltern kamen mit leichten Rauchvergiftungen ins örtliche Krankenhaus. Ihre 14-jährige Tochter wurde vorsichtshalber zur Beobachtung im Krankenhaus behalten. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten durch einen Sturz leicht verletzt.

Zur Klärung der Ursache wird ein Gutachter herangezogen. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen übernommen

 

0 Kommentare