Brände in Bayern Mann stirbt in Lenggries – Verletzte bei Feuer in Würzburg

Ein 58-jähriger Mann ist bei einem Feuer in Lenggries gestorben. Foto: Thomas Gaulke

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Lenggries ist am Dienstag ein 58-jähriger Mann gestorben. Bei einem Schwelbrand in einem Würzburger Mehrfamilienhaus erleiden zwei Bewohner leichte Rauchgasvergiftungen.

 

Lenggries/Würzburg - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Lenggries bei Bad Tölz ist am Dienstag ein 58-jähriger Bewohner ums Leben gekommen.

Ein 30-jähriger Nachbar aus der Wohnung darüber hatte in der Nacht gegen 1.30 Uhr einen lauten Knall gehört, Rauch wahrgenommen und die Rettungsleitstelle alarmiert. Feuerwehrleute drangen mit Atemschutzausrüstung in das bereits stark verrauchte Gebäude und retteten den 30-Jährigen im ersten Stock. Er kam mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik.

Für den 58-Jährigen in der Wohnung im Erdgeschoss, in der das Feuer ausgebrochen war, kam jedoch jede Hilfe zu spät. Zwei weitere Hausbewohner blieben unverletzt. Die Brandursache ist noch nicht ermittelt, Hinweise auf Brandstiftung lagen nicht vor. Der Schaden wird von der Polizei auf 50 000 Euro geschätzt.

Bei einem nächtlichen Schwelbrand in einem Würzburger Mehrfamilienhaus erlitten zwei Bewohner leichte Rauchgasvergiftungen. Der Brand war in einem Büro unter den Wohnräumen ausgebrochen. 

 

0 Kommentare