Borowski mit neuem Bestwert 10,67 Millionen Zuschauer sahen Rekord-"Tatort"

Elisa Schlott und Axel Milberg überzeugten die Zuschauer im "Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel" Foto: NDR/Christine Schröder

Axel Milbergs 24. "Tatort"-Fall ist gleichzeitig auch sein quotenstärkster. Am Sonntagabend stellte der Kommissar einen neuen Bestwert auf.

 

Kommissar Borowski hat einen neuen Rekord aufgestellt: Den "Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel" verfolgten am Sonntagabend 10,67 Millionen Menschen. Das entspricht 28,5 Prozent der Gesamtzielgruppe. Der Drogen-Krimi stand auch bei der jungen Zielgruppe an erster Stelle: Von den 14- bis 49-Jährigen schalteten 3,82 Millionen (26,8 Prozent) ein. Axel Milberg hatte in seiner Rolle als Kieler Mordkommissar schon einmal über 10 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme gelockt: Im März des vergangenen Jahres sahen 10,02 Millionen Zuschauer seinen "Tatort".

Dschungelcamp mit zweitschwächstem Wert der Staffel

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" stürzte unterdessen ab. Durch die üblich starke TV-Konkurrenz am Sonntagabend sah es für die Dschungelcamper weniger rosig aus: 6,15 Millionen Kakerlaken-Fans schauten gestern zu den Promis nach Australien, am Samstagabend war das Publikum noch um rund 1,3 Millionen Zuschauer reicher. Im Vergleich zum Sonntag vor einer Woche konnte das Dschungelcamp zwar deutlich zulegen. Dennoch erreichte das Promi-Camp, das Sara Kulka gestern verlassen musste, den zweitschwächsten Wert der aktuellen Staffel.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen duellierten sich derweil "Ghost Rider: Spirit of Vengeance" und "Captain America: The First Avenger". Ersteren sahen 1,93 Millionen Zuschauer, der Captain kam hingegen nur auf einen Publikumswert von 1,52 Millionen in der jungen Zielgruppe.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading