"Bor is Bäcker" Eine Parodie auf Beckers Autobiografie

Boris Becker, Tennis-Legende und Buch-Autor Foto: Facebook/Udo Gartenbach

Boris Becker wird mächtig auf die Schippe genommen: Die Parodie von Udo Gartenbach handelt von Bäcker Oliver Bor, dessen Leben kuriose Parallelen zu Beckers aufweist.

 

Berlin - Seit wenigen Wochen gibt es das Buch "Bor is Bäcker - Das Leben ist kein Mettbrötchen" zu kaufen. Wer sich bei dem Titel an ein anderes Buch erinnert fühlt, liegt gar nicht mal daneben. Die Geschichte von Bäcker Oliver Bor ist eine Parodie auf die Autobiografie "Boris Becker - Das Leben ist kein Spiel". Dabei weist das Leben von Bor kuriose Parallelen zum dem der Tennis-Legende auf: Scheidungskrieg, Beziehungsdramen und Firmenpleiten findet man in beiden Büchern. Ärger mit Immobilien hat Oliver ebenso wie Boris; statt der Finca auf Mallorca ist es hier eben die Eigentumswohnung in Wanne-Eickel.

Natürlich ist Oliver Bor eine fiktive Figur. Erfunden hat sie Udo Gartenbach (52), Autor und Pokerkolumnist aus Hoheluft-West. Auf fast 200 Seiten nimmt er das Buch des Wimbledon-Siegers auf die Schippe. Bloßstellen will er den ehemaligen Tennis-Star aber nicht. "Ich schreibe lustig, aber ich mache mich nicht lustig, schon gar nicht über einen der großen deutschen Helden," sagte Gartenbach dem "Hamburger Abendblatt". Vor drei Jahren veröffentlichte der Pokerexperte sein erstes Buch "Mau-Mau ist was für Tunten!". Becker kennt er lediglich von einer kurzen Begegnung bei einem Pokerturnier.

 

0 Kommentare