Mit Bomber-Rekord "schwer zu vergleichen" FC Bayern: Fabel-Saison von Robert Lewandowski mit Torjäger-Kanone gekrönt

Robert Lewandowski vom FC Bayern mit der Torjäger-Kanone Foto: imago images / Poolfoto

Robert Lewandowski vom FC Bayern München hat sich standesgemäß zum fünften Mal zum Torschützenkönig der Bundesliga gekürt. Der Bayern-Angreifer steuerte zum Abschluss einer herausragenden Saison beim 4:0 gegen den VfL Wolfsburg einen Treffer bei.

 

München - Für den "ewigen" Rekord von Gerd Müller hat es am Ende doch nicht gereicht. Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski brachte es letztlich "nur" auf 34 Treffer - sechs weniger als "Bomber" Müller 1971/72. Dennoch hatte der 31-Jährigen mit mehreren Bestmarken großen Anteil an der achten deutschen Meisterschaft in Serie für den FC Bayern.

"Mit meinen 34 Toren bin ich natürlich sehr zufrieden und ich muss auch meinen Mannschaftskollegen danken", sagte der polnische Stürmer nach dem Wolfsburg-Spiel bei "Sky". Vielleicht wäre sogar noch mehr möglich gewesen. "Leider habe ich drei Spiele verpasst", ärgerte sich Lewandowski. 

Lewandowski über Müller-Rekord: "Schwer zu vergleichen"

Angesprochen auf den ewigen 40-Tore-Rekord von Gerd Müller antwortete der Bayern-Star: "Ich muss ehrlich sagen, das ist schwer zu vergleichen. Das ist jetzt 40 Jahre her und der moderne Fußball ist ein bisschen anders." Am Ende überwog beim 31-Jährigen der stolz über das Erreichte: "Das was ich erreicht habe, ist trotzdem eine sehr starke Leistung. Es war wirklich stark von uns als Mannschaft. Wir haben 100 Tore geschossen und das zeigt, dass wir wirklich Gas gegeben haben in dieser schwierigen Corona-Zeit."  

Seine 34 Tore bedeuten einen persönlichen Rekord (bisher 30, 2015/16 und 2016/17). Außerdem war nie ein ausländischer Torjäger in einer Saison erfolgreicher als der polnische Nationalspieler, der auch seinen "Düsseldorf-Makel" beseitigte und jetzt gegen alle (!) 18 Bundesligisten getroffen hat. Und: Er traf in der abgelaufenen Spielzeit an jeder der ersten elf Runden - das hat vor ihm keiner geschafft, nicht mal Müller.

Nach dem Gewinn der Torjägerkrone in der Saison 2013/14 als Stürmer von Borussia Dortmund war Lewandowski auch in den Spielzeiten 2015/16, 2017/18, 2018/19 und nun 2019/20 jeweils der Beste. Öfter als Lewandowski gewann nur Gerd Müller die Trophäe. Der "Bomber" war sieben Mal erfolgreich. Diese Marke könnte Lewandowski überbieten, sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft noch bis 2023.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading