Blumenpracht Papageien-Tulpen, je bunter, desto lieber

Tipps für Blumenfreunde: Heidrun Stocké. Foto: Susanne Stephan

UNTERGIESING Frühlingshafte Temperaturen, lange Tage. Viele Menschen bekommen Lust auf Blumen. Im "Blüttenkorb" in der Humboldstraße sehen zurzeit "sicher 40 Prozent mehr" Kunden vorbei als noch vor ein paar Woche, sagt Mit-Inhaberin Heidrun Stocké.

 

"Vielleicht liegt der Andrang auch daran, dass wir jetzt wieder Blumen vor die Ladentür stellen können", sagt sie. Besonders stark seien zurzeit Tulpen gefragt - französische Tulpen in Pastellfarben und Papageientulpen in besonderen Formen und Farben.

Viele Menschen machen sich daran, ihren Balkon zu verschönern.  " Bei den momentanen  Temperaturen können Sie Zwiebelgewächse rausstellen", rät Heidrun Stocké - also beispielsweise Narzissen oder Krokusse. Vorsicht sei aber noch bei empfindlicheren Pflanzen wie Rosen und Kräutern gebeten. Wer jetzt schon Wiesenblumen sähen möchte, sollte sie erst einmal in der Wohnung lassen. "Nachts gehen die Temperaturen noch bis auf den Gefrierpunkt zurück. Das überleben die Blumen draußen nicht."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading