Blumen-Fotos aus der Stadt An diesen Ecken in München blüht es

Am Weißenburger Platz verschwindet der Brunnen fast hinter dem Meer aus gelben, blauen und weißen Blüten. Foto: Sigi Müller

Die Stadt pflanzt immer häufiger Wildblumen. Das freut Insekten und AZ-Fotograf Sigi Müller, der die Farbenpracht für seine Kolumne fotografiert hat.

 

München - Geht man zur Zeit durch München, fallen einem überall die wunderschönen Bepflanzungen auf: wundervolle Arrangements aus Blumen in unterschiedlicher Höhe.

Da, wo früher ein paar Stiefmütterchen wuchsen, findet man jetzt eine bunte, blühende Landschaft. Vom Marienplatz bis zum Stachus stehen Palmen und man hat das Gefühl, eine italienische Stadt zu besuchen.

Das Blumenkonzept am Rathaus ist voll aufgegangen. Wunderschön ist die bunte Pracht durch die ja, wie im Frühjahr berichtet, Bienen und andere Insekten angelockt werden sollen. Die Sendlinger Straße erblüht in den aufgestellten Blumenkästen.

Karolinenplatz mit dem Obelisken

Besuchen Sie doch einmal den Karolinenplatz mit dem Obelisken. Rundherum ist dort nun ein Blumenmeer und natürlich kann man auch Bienen sehen, die summend von Blüte zu Blüte fliegen.

Wenn die Sonne scheint, lohnt es sich, sich einfach einmal in den Schatten des Obelisken auf die Stufen zu setzen und die schöne Anlage anschauen. Touristen queren den Platz, Trambahnen umrunden ihn. Ab und zu taucht einer der bunten Touristenbusse auf und verschwindet auf der Brienner Straße Richtung Königsplatz.

Blumenmeer am Weißenburger Platz

Auch am Weißenburger Platz kann man ein Blumenmeer rund um den Glasbrunnen bestaunen, der wunderschöne Gärtnerplatz und viele andere Plätze und Parks sind wunderbar angelegt. Das alles sind nur ein paar Beispiele einer blühenden Stadt. Große Tankwagen gießen die Blumen und viele fleißige Hände halten die Anlagen in Ordnung. Großes Kompliment.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading