Blinde Zerstörungswut Moosach: Drei Jugendliche treten und randalieren am Bahnhof

Drei 19-Jährige haben am Sonntagabend am Bahnhof Moosach randaliert. Foto: Bundespolizei

Am Moosacher Bahnhof haben am Sonntag drei Jugendliche ihren Frust ausgelassen. Die Polizei erwischte das Randalierer-Trio noch an Ort und Stelle.

 

Moosach - Drei angetrunkene Jugendliche haben ihre blinde Zerstörungswut am Sonntagabend am Moosacher Bahnhof ausgelassen.

Die drei 19-Jährigen sollen auf einen Süßigkeitenautomaten eingetreten und sich anschließend noch an einem Mülleimer ausgelassen haben, wie die Münchner Bundespolizei berichtet.

Jugendliche treten Getränkeautomaten – um an Dosen zu kommen

Das Randalierer-Trio konnte noch am Bahnhof in Moosach von der Polizei gestellt werden. Die drei deutschen Tatverdächtigen aus Neufahrn, Freising und Eching waren alle leicht alkoholisiert, wie ein Alkoholtest ergab. Die 19-Jährigen sollen auf den Süßwarenautomaten eingetreten haben, um – ohne zu bezahlen – an Getränkedosen zu kommen.

Danach hätten die Randalierer noch ihre Zerstörungswut an Mülleimern am Bahnsteig ausgelassen, so der Bericht. Beim Eintreffen der Polizei hatte einer der Vandalen noch eine Getränkedose in der Hand, die wohl aus dem Automaten am Gleis stammte. Gegen die drei Randalierer ermittelt nun die Polizei.

 

22 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading