Blattkritik Hier schreiben Leser

Gerhard und Edda Hebding-Lohr sind seit rund 50 Jahren AZ-Leser. Foto: Gregor Feindt

Die Olympia-Serie als d a s Highlight. Die AZ-Leser Gerhard und Edda Hebding-Lohr über die Ausgaben der vergangenen Woche.

 

Die Serie „40 Jahre danach“ war für uns das Highlight dieser Woche! Karl Stankiewitz zeigt prägnant, wie München bis heute von den Olympischen Spielen 1972 profitiert. Aber auch die (berechtigte) Kritik am Spitzensport kommt zu Wort: Das ist eine Stärke unserer AZ, faire Kritik. Lob auch für die Berichterstattung über Müller-Brot – am Mittwoch war das Thema nochmal Schlagzeile. Gut! Dieser Deal stank zum Himmel.

Zur Politikberichterstattung: Am Mittwoch volle Pulle gegen die Piraten. Und am Donnerstag schon wieder eine Seite über sie. Vorsicht! Durch das ganze Medienecho wird dieser Chaoten-Verein unserer Meinung nach künstlich hochgejazzt. Zum AZ-Lokalteil und vor allem der Kultur gibt es in München keine Alternative. Besonders gut: Ponkie zu „Der Sturz“. Sie ist eine Institution wie auch Michael Graeter zum Unions Bräu – so viel Wissen über das Innere Münchens!

Der Sport: Dienstags bis 22.30 Uhr gespielt, schon am nächsten Morgen zwei Seiten ausführlich zum Bayern-Spiel, das ist stark. Eine Kritik: diese popelige Tabelle der Fußball-Bundesliga am Montag (auch am Samstag) – das wollen wir größer und mit mehr Zeilenabstand lesen.

Die Autoren (65 und 66 Jahre alt) sind seit rund 50 Jahren AZ-Leser. Wollen Sie auch eine Blattkritik schreiben? Kontakt: chefredaktion@abendzeitung.de

 

0 Kommentare