Bitterböser Fernsehfilm "Das Familienfest": Eine Familie zum Fürchten

Das Familienfest: Eine bitterböse Kommödie. Foto: UFA

Thomas Vinterbergs Dogma-Film „Das Fest“ (1998) war thematische Inspiration für diesen Fernsehfilm, den man so schnell nicht vergisst.

 

Zum 70. Geburtstag des berühmten Pianisten Westhoff (Günther Maria Halmer, Bildmitte, Foto: Ufa) lädt seine harmoniesüchtige Gattin (Michaela May) die drei Söhne mit Begleitung ein – und die alkoholsüchtige Ex (Hannelore Elsner). Lars Kraume inszeniert ein Psychodrama der geschliffenen Bosheiten nach einem Drehbuch von Andrea Stoll und Martin Rauhaus.

Selten hört man so scharfe Dialoge im deutschen TV. „Das Familienfest“ fesselt mit einem großartigen Ensemble, das höllischen Spaß am abgründigen Spiel hat.

Das muss man auf großer Leinwand erleben!

Rio 1, Freitag, 21.30 Uhr;
City 1, Montag, 12.30 Uhr

 

0 Kommentare