Bis Ende April FC Bayern: DFL-Präsidium empfiehlt, Bundesliga-Pause zu verlängern

, aktualisiert am 25.03.2020 - 11:06 Uhr
Der Ball in der Bundesliga wird wohl noch länger ruhen. Foto: imago images/Schiffmann

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus' verlängert sich die Zwangspause in der Bundesliga und 2. Liga wohl bis zum 30. April. DFL soll auf Wiederaufnahme ab Mitte Mai hoffen.

 

München - Der Spielbetrieb in der 1. und 2. Bundesliga soll wegen der Coronavirus-Pandemie vorerst bis zum 30. April ausgesetzt bleiben.

Diese Empfehlung hat das Präsidium der Deutschen Fußball Liga den 36 Profivereinen zur Beschlussfassung auf der Mitgliederversammlung in der kommenden Woche gegeben.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung hofft die DFL auf eine Wiederaufnahme Mitte Mai. Für den 16. Mai war eigentlich der letzte Bundesliga-Spieltag in dieser Saison terminiert. Bis zum 30. Juni solle die Saison dann mit Geisterspielen zu Ende gebracht werden.

Erneute Verlängerung der Spielpause denkbar

In der vergangenen Woche hatten die Vereine die Aussetzung des Spielbetriebs als Folge der Corona-Pandemie bis zum 2. April beschlossen.

Schon da hatte DFL-Boss Christian Seifert aber angekündigt, dass die Verlängerung der Pause wahrscheinlich sei. Auch eine erneute Verlängerung ist angesichts der nach wie vor raschen Ausbreitung des Coronavirus denkbar.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading